Wie wichtig ist das passende Outfit für den Traumjob?

Jeder Anlass setzt eine andere Kleiderordnung voraus. Für einen Theaterbesuch ist eher elegante Kleidung angemessen, auf einer Hochzeit kann man ruhig den Anzug oder das lange Abendkleid aus dem Kleiderschrank holen. Auch wenn die Garderobe eine sehr individuelle Angelegenheit ist, gibt es im Alltag oft Situationen, in denen man sich seinem Umfeld anpassen muss.

Vor allem im Beruf ist eine Kleiderordnung oft gewünscht und in bestimmten Branchen angemessen. Niemand möchte seinen Bausparvertrag bei einer Person abschließen, die nicht professionell aussieht und durch das Auftreten unseriös wirkt. Dabei kann sich die Kleiderordnung von Beruf zu Beruf stark unterscheiden, gleichermaßen sorgt passende Kleidung schnell für einen Vertrauensbonus.

In Berufen, in denen Seriosität gefragt ist, muss die Garderobe dementsprechend dasselbe ausstrahlen. Beispiele hierfür sind Mitarbeiter in einer Bank, Anwälte oder Manager großer Unternehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um B2B oder B2C Kontakt geht. Dieser Personenkreis muss Kompetenz ausstrahlen. Selbstverständlich ist das sehr einfach formuliert, denn auch eine leere Hülle lässt sich schön schmücken. Trotzdem zählt nun mal der erste Eindruck und der ist besonders wichtig, wenn es darum geht, den Kunden von etwas zu überzeugen oder eben den Traumjob in dieser Branche zu landen.

Trotz aller Formalitäten ist ein Trend zu beobachten in den letzten Jahren. Immer mehr persönliche Akzente werden gesetzt, auch bei der Business Kleidung. Herrenanzüge können so mit einer Krawatte oder einem farbigen Hemd aufgepeppt werden. Frauen haben mehr Spielraum mit Accessoires wie Schmuck oder Schals. Trotzdem muss man hier darauf achten, dass nicht zu schrille Farben oder Muster ausgewählt werden, denn der Grat zwischen stilecht-gewagt und völlig-daneben ist ganz schön schmal. Vor allem, wenn man einen Beruf neu antritt, kennt man die Kleiderordnung nicht genau. Hier ist es ratsam, eher branchenüblich und zurückhaltend aufzutreten, um sich langsam heranzutasten. Im Nachhinein kann man seine Garderobe natürlich jederzeit anpassen.

Mehr Informationen unter: http://bit.ly/Wie-wichtig-ist-das-passende-Outfit-für-den-Traumjob