Bericht zur Online Konferenz „HR Best Practices“ vom 22. Juni 2017

Bericht zur Online Konferenz „HR Best Practices“

vom 22. Juni 2017

Hier geht’s zur Aufzeichnung der Online Konferenz: https://youtu.be/Otmg1vzszd0

 

Zur WebConference zum Thema HR Best Practices am 22.06.2017 hatten sich 341 Teilnehmern angemeldet. Dieses Event wurde von SP-Data und GFOS unterstützt.


In 9 kurzweiligen Präsentationen und einer Podiumsdiskussion wurden Vorständen / Geschäftsführern, Personalleitern, Entscheidern aus den Fachbereichen, Personalreferenten, Personal und Organisationsentwicklern und vielen mehr zu folgenden Themen ein Überblick mit Best Practices Beispielen und Projektberichten gegeben.

 

Den Auftakt machte der Beitrag Gekommen, um zu bleiben von Julia Fortenbacher, Head of Human Resources bei diva-e.

Sie zeigte eindrucksvoll wie nach der Personalfindung der Prozess der Mitarbeiterbindung sowie auch des Employer Brandings über verschiedene Massnahmen zeitgemäß gestaltet werden kann und so im Ergebnis motiviertere Mitarbeiter und geringere Recruitingkosten erzielt werden.

Dabei sind besonders pfiffige Aktionen zwischen der Personalwahl und dem ersten Arbeitstag ebenso wichtig, wie der richtige Umgang mit Mitarbeitern, die das Unternehmen verlassen.

 

In den Beiträgen Treffsicher zu den am besten passenden Kandidaten von Martin Bernardi, Head of Sales bei JoinVision sowie Active Sourcing mit Strategie von Sandra Petschar, Marketing Manager DACH bei textkernel wurden intelligente Anwendungen von semantischer Suche im Recruiting gezeigt. Dabei stellte Herr Bernardi eindrucksvoll dar, wie verschiedene Quellen ausgewertet werden können und z.B. Lebensläufe in Kombination mit Zeugnissen durch semantische Analysen automatisiert zu angereicherten Daten und Analysen führen.

Insbesondere die Analyse der Marktlage war dann auch bei Frau Petschar eine weitere Vertiefung als Teilgebiet des strategisch genutzten Active Sourcing.


Herr Appel, Sales Manager bei Cornerstone OnDemand berichtete mit dem Titel Future Business: Wie Sie Ihr Unternehmen mit Talenten in die Zukunft führen aus einer Studie von Cornerstone und IDC zur Digitalisierung im HR Umfeld.

Die Digitalisierung wird gerade in Deutschland häufig verzögert durch Legacy Systeme und kontraproduktive Unternehmenskultur. Lukas Kamper, Senior Solution Expert SuccessFactors bei SAP zeigte gleich nach der Podiumsdikussion zu aktuellen Trends auf welche Weise SAP SuccessFactors Best Practices in der digitalen Unterstützung von HR Prozessen allen Nutzern verfügbar macht und so Innovationen beschleunigt werden können.

Auf dieser Basis zeigte dann Christoph Gerhold, Managing Director LearnChamp Consulting GmbH im Beitrag HR Prozesse digitalisieren und für Mitarbeiter vereinfachen welche Vereinfachungen durch vorgefertigte Module möglich sind. Auch hat er live gezeigt, wie z.B. Recruiting, Leistungskontrolle und Talentmanagement unterstützt werden kann.

Einen weiteren Aspekt in der Recrutingstrategie bildet die Nutzung von Zeitarbeit. Thomas Beck und Robert Simon, Partner bei Expense Reduction Analysts zeigten in Ihrem Beitrag Dem Fachkräftemangel trotzen – Rekrutierungsreserve Zeitarbeit kostengünstig und effektiv!? welches Potential und welche Tücken in der Nutzung von Zeitarbeit im Hinblick auf Personalmanagement und strategische Planung liegen. Hierbei überraschten sie mit dem niedrigen Gesamtanteil der Zeitarbeit im Vergleich zur öffentlichen Wahrnehmung und räumten mit einigen weiteren Vorurteilen auf.


Zum Abschluss konnte alle Teilnehmer im sehr lebendigen Vortrag von Jana Loos, Personal- und Organisationsentwicklung bei ArcelorMittal Bremen mit dem Titel HR-Tools für Lebenslanges Lernen viele Best Practice Beispiele zur Steigerung der Lernfähigkeit und Lernmotivation in einem Industrieunternehmen erleben.

Dazu gehörte auch ein kurzes Selbstexperiment mit dem schnell die Bedeutung von Lernstrategien für den Erfolg deutlich wurde.

 

 

 

Die WebConference mit allen Vorträgen steht hier https://youtu.be/Otmg1vzszd0  zur weiteren Betrachtung bereit.


Der Moderator, Klaus Walheim, ist Experte für digitale Lernkonzepte in der Personalentwicklung. Er erarbeitete sich als Dipl. Ing. tiefgehende Kenntnisse im Bereich von ITK Lösungen. Diese verknüpft er sowohl mit seinen fundierten Kenntnissen der Personalentwicklung (Master o.A.) sowie mit langjähriger Erfahrung aus zahlreichen Trainingsprojekten und Managed Training Services.
In seinem Vortrag am 13. September 2017  im Rahmen der WebConference New Work | E-Learning wird er auf die Nachhaltigkeit digitaler Lernangebote eingehen und dazu aus verschiedenen Fallbeispielen berichten.

Klaus Walheim | Geschäftsführer der lifetime & more GbR, Senior Learning Consultant für Bookboon.com, Sales Consultant für HRM-Leads

 

  • Mehr als 20 Jahre Berufserfahrung u.a. in der ITK-Branche sowie im Bereich Digital Learning, Personal- und Persönlichkeitsentwicklung
  • Ing. und Master o.A. Personalentwicklung
  • Speaker, Coach, Moderator, Interims Manager, Vertriebsoptimierung
  • Experte für Digital Learning

Kontakt: kwalheim@LTAM.de Tel.: +49 163 31 99 580