Fachartikel: „Vom ICH zum WIR „

Die Wirtschaftswelt heute ist „VUCA“. Das ist eine Abkürzung für  Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity, was soviel bedeutet wie unbeständig, unsicher, komplex und mehrdeutig. Was gestern galt, kann morgen schon widerlegt sein. Trends haben eine immer kürzere Halbwertszeit und entwickeln sich oft doch nicht so, wie sie vorhergesagt waren. Auch die Halbwertszeit unseres Wissens sinkt rapide. Nicht einmal Experten haben noch die komplette Kenntnis, die sie für die Bewältigung ihrer Aufgaben brauchen. Unternehmen reagieren darauf mit Projektarbeit und immer kurzfristigeren Umorganisationen. Die Zeiten, in denen wir über viele Jahre hinweg in festen Strukturen und Teams arbeiteten, sind vorbei.

Wer immer noch meint, er könne weiterhin als Einzelkämpfer zurechtkommen, der unterschätzt die Tragweite dieser Entwicklung. Hohe Veränderungs- und Innovationsbereitschaft sind ebenso gefragt wie die Fähigkeit, sich schnell auf neue Situationen und Menschen einzustellen. Die Impulse dazu können wir nicht aus uns selbst schöpfen – das führt nur zu mehr vom selben. Was wir brauchen, sind unterschiedliche Perspektiven als Katalysatoren. Außerdem müssen wir unser Wissen mehren, indem wir es teilen. Kurz gesagt: Vernetzung ist wichtiger denn je!

Dies ist ein Fachartikel von Ulrike Stahl, Mitglied im Top- Trainer Verzeichnis.

Mehr Informationen zum Fachartikel: http://bit.ly/Vom-ICH-zum-WIR-Ulrike-Stahl